Haarpigmentierung Essen

Unter der Autoimmunerkrankung Alopecia Areata leiden etwa 2% der Bevölkerung. Es handelt sich dabei umgangssprachlich um den so genannten kreisrunden Haarausfall, der sich periodisch zeigen kann, sich mitunter aber auch zum Ausfall sämtlicher Körperbehaarung entwickeln kann. Dann spricht man von Alopecia universalis. Unter diesem Erscheinungsbild leiden auch Chemo-Patienten, wenn auch aus anderer Ursache.

Mit dem Verlust der Haare geht für die meisten Patienten ein Verlust des Selbstvertrauens einher. Haare sind in unserer Gesellschaft ein Sinnbild für Vitalität, bei Frauen gar ein Symbol für Sinnlichkeit. Wo sich Männer noch mit einem edel wirkenden, baren Haupt abfinden mögen, bleibt Frauen nur der Schutz durch eine Perücke. Fehlende Wimpern und Augenbrauen bewirken jedoch bei beiden Geschlechtern das Gefühl, ihrer Krankheit hilflos ausgeliefert zu sein.

Mit einem Permanent Make-up können die psychischen Folgen deutlich gemildert werden. Natürlich wirkende Augenbrauen lassen sich mit einem Microblading in die Haut einstechen, fehlende Wimpern durch eine Wimpernkranzverdichtung ansatzweise simulieren. In der Übergangszeit, solange noch Resthaare vorhanden sind, hilft eine Haarpigmentierung, das Kopfhaar optisch zu verdichten. Wenn nach der Chemotherapie das Haar wieder nachwächst, ist der den Haarstoppeln nachempfundene Pigmenteintrag nicht hinderlich, das neue Haar kann sich ungestört wieder entfalten. Auch bei Alopecia Areata kommt es vor, dass betroffene Stellen oft erst nach Monaten wieder nachwachsen.

 

Haarpigmentierung vom Kosmetiker

Für viele Haarprobleme ist eine Haarpigmentierung eine echte Alternative zu einer Haartransplantation. Sie bedarf keines invasiven Eingriffs und ist wesentlich kostengünstiger und schonender als eine Haartransplantation. Wird das Haupthaar zunehmend schütter, kann mit dieser Methode wieder ein dichtes Haarbild erzeugt werden und den Haarverlust zumindest optisch hinauszögern.

Mit einer Haarpigmentierung lassen sich Geheimratsecken in die Schranken weisen, unregelmäßiger Bartwuchs korrigieren und auch Brust- und andere Körperhaare optisch verdichten. Die Behandlung erfolgt weitgehend schmerzfrei, da die Farbpigmente nur in die oberste Hautschicht eingebracht werden, die dazu verwendeten Nadeln also nicht tiefer als 0,6 – 1,2 mm in die Haut eindringen müssen. Die eingebrachten Farbpigmente täuschen natürliche Haarfollikel vor und erzeugen so das Bild nachwachsender Haare. Die Qualität der verwendeten Pigmente zeichnet sich durch hypoallergene Eigenschaften aus, sie sind daher sehr gut verträglich. Die Behandlung wird, je nach Umfang der gewünschten Haarpigmentierung, auf mehrere Sitzungen zu maximal je 2 Stunden im Abstand von mindestens 4 Tagen verteilt.

Um das Ergebnis der Pigmentierung optisch so frisch wie nach Abschluss der Behandlung zu erhalten, empfiehlt es sich, je nach Verblassen eine Farbauffrischung in 1-2 Jahren einzuplanen. Das ist dann auch der richtige Zeitpunkt, zu überprüfen, ob eventuell wegen fortschreitenden Haarausfalls eine Ergänzung der bereits bestehenden optischen Haarverdichtung angezeigt wäre.

 

Permanent Make-up Essen

Microblading Essen

Wimpernkranzverdichtung Essen

Lippen Permanent Make-up Essen

Lidstrich permanent Essen

Permanent Make-up entfernen Essen

Narben Pigmentation Essen

Haarpigmentierung Essen

Haarpigmentierung Essen